CASTEL Fahrtage

Castel Fahrtage


Die Castel Fahrtage 2022

Fahrfreude und Genuss unter Gleichgesinnten


Schöne Autos, schöne Straßen und schöne Herbstlandschaften bilden die Basis für die Castel Fahrtage. Gastgeber Daniel Dobitsch lädt autoaffine Gäste ein daran teilzunehmen und ihn auf bis zu sieben Touren durch das schöne Südtirol zu begleiten - dabei maximal 8 Fahrzeuge je Tour. 

Kein Programm, keine Verpflichtungen! Nur die einzelnen Touren sind das Bindeglied zwischen den Teilnehmer/innen. Konkret bedeutet das: Wann man an- und abreist, welche Fahrtage man mitfährt und was man sonst so macht neben den Ausfahrten (Treatment im Meranesse Spa, Dinner im Castel finedining, früh schlafen gehen,...), alles das bleibt jedem persönlich und völlig individuell überlassen. 


Image
Image

Ablauf und Teilnahme

Seien Sie dabei


Die Castel Fahrtage 2022 finden vom 16. - 23. Oktober statt. 

Buchen Sie Ihren Aufenthalt völlig frei und dazu die Mitfahrt an den einzelnen Fahrtagen. Eine Beschreibung der einzelnen Touren finden Sie weiter unten. Da jeder Fahrtag auf max. 8 Autos begrenzt ist, zählt die jeweilige Reihenfolge der Anmeldung.

Detaillierte Informationen finden Sie ganz unten auf dieser Seite. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte gerne auch jederzeit per E-Mail oder telefonisch.

Der generelle Anmeldeschluss für die Teilnahme ist der 25. September 2022.


Zur TEILNAHME-ANFRAGE

Image

Fahrtag 1

Welcome-Tour


Der Beginn der Castel Fahrtage am Sonntag, den 16. Oktober ist mit einer schönen Tour über das Timmelsjoch und auf die Ötztaler Gletscherstraße. 

Gäste die bereits im Hotel sind, starten gemeinsam mit Gastgeber Daniel Dobitsch um 9.30 Uhr von Meran aus und besichtigen zunächst das Top Mountain Motorcycle Museum in Hochgurgl.

Anschließend geht die Fahrt weiter auf die Ötztaler Gletscherstraße. Bei Annemaries Hühnersteign ist der Mittagsstopp und auf Wunsch Treffpunkt mit anreisenden Teilnehmer/innen. 

Anschließend geht es gemeinsam über das Timmelsjoch bis 16 Uhr zurück ins Castel.

161 km | 3:30 Stunden


Image
Image

Fahrtag 2

Über (Reb)Stock und Stein


Am Montag, den 17. Oktober führt die Tour zunächst ins felsige Eggental und weiter über das schöne Hochpleateau von Petersberg bis Aldein, bekannt für die Bletterbach Schlucht.

Zurück im Tal geht die Fahrt durch Weingärten soweit das Auge reicht, bis nach Sigmundskron. Dort steht ein Besuch des Messner Mountain Museums an.

Anschließend wartet ein entspanntes Mittagessen am Kalterer See, bevor die letzten 80km zunächst entlang der Steilwände des Mendelpasses führen und später über den Gampenpass bis 16 Uhr zurück ins Castel. 

182 km | 3:40 Stunden


Image

Fahrtag 3

Prickelnder Vormittag


Die Strecke für Dienstag, den 18. Oktober kennt Gastgeber Daniel Dobitsch aus dem Effeff. Es ist nämlich seine klassische "Feierabend-Runde".

Locker zu fahren, bietet sie viele landschaftliche Highlights auf wenig befahrenen Straßen. Vom Ultental über das Brezner Jöchl nach Fondo. Vorbei an Apfelbäumen bis Terlan und hinauf nach Mölten.

Dort freut sich Sektmacher Sepp Reiterer von Arunda auf die Gruppe und lädt zur Besichtigung mit kleiner Verkostung ein (Spucknäpfe vorhanden).

Anschließend geht es bis 13:30 Uhr schwungvoll oberhalb des Etschtals zurück ins Castel.

143 km | 2:55 Stunden


Image
Image
Image

Fahrtag 4

2x hoch hinaus


Tour 4 am Mittwoch, den 19. Oktober wechselt mehrmals die Richtung von Süd nach Nord und geht dabei zweimal hoch hinaus. 

Südlich geht es los über schöne Bergstraßen von Meran bis Bozen. Dort wechselt die Himmels-Richtung auf Nord und die Fahrt geht weiter durch das alpine Sarntal.

Am Ende muss das imposante Penser Joch überwunden werden. Belohnt wird man mit einer  traumhafter Berglandschaft und einem guten Mittagessen im Pretzhof

Gestärkt auf die letzte Etappe, wieder Richtung Süden über den Jaufen Pass und durch das Passeier Tal bis 15 Uhr zurück ins Castel. 

208 km | 4:15 Stunden


Image

Fahrtag 5

Sonnenaufgang am König der Pässe


Ein absolutes Highlight der Fahrtage erlebt man am Donnerstag, den 20. Oktober. Schon früh morgens um 6.30 Uhr starten die Motoren und die Fahrt führt bis nach Prad am Fuße des Stilfserjochs.

Die schönste Passstraße kann man jetzt noch völlig unbefahren auskosten, jede der 48 Kehren genießen und die landschaftlichen Eindrücke verinnerlichen.  Oben wartet ein gutesFrühstück zum Sonnen-Aufgang.

Hinab geht es über den Umbrailpass (CH) und weiter nach Glurns, wo eine Führung durch die Whisky-Destillerie Puni und ein entspanntes Mittagessen wartet. Bereits um 15 Uhr ist man zurück im Castel und kann den Nachmittag entspannt genießen. 

173 km | 3:40 Stunden


Image
Image

Fahrtag 6

Dolomiten hoch 8


Ein weiteres, absolutes Highlight folgt am Freitag, den 21. Oktober. Die große Tour der Fahrtage 2022 führt über acht traumhafte Dolomiten-Pässe.

Im kontrastreichen Herbstlicht wirkt die Landschaft surreal schön. Weil im Oktober der Tourismus in den Dolomiten ruht, sind die Straßen leer und man kann frei fahren. Kurve für Kurve wird das Grinsen breiter.

Heute geht es nur ums Fahren und daher reichen zwei kleine Pausen und eine Einkehr zum Mittagessen am Passo di Giau. 

Um 17:30 Uhr zurück im Castel bleibt noch Zeit genug, um die großartigen Eindrücke Revue passieren zu lassen.

297 km | 5:50 Stunden


Image

Fahrtag 7

3 + 1 Kostproben


Die letzte Tour am Samstag, den 22. Oktober ist entspannt. Ein Wechsel zwischen fahren und genießen mit Besuch bei drei Winzern und einer Winzerin. Begleitet wird die Tour daher auch von Sommelière Ivana Capraro.

Die Route führt vom Castel aus über schöne Straßen bis zum Weingut Elena Walch, wo neben einer kurzen Verkostung auch das Mittagessen geplant ist. Auf dem Weg dorthin wird bei der Kellerei Terlan und Kellerei Girlan gestoppt, um diese jeweils kurz kennenzulernen und deren Weine zu verkosten (Spucknäpfe vorhanden).

Nach dem Mittagessen kann man frei entscheiden: Direkt zurück ins Castel (Ankunft ca. 15 Uhr) oder mit Daniel Dobitsch eine schöne Schleife durch das traumhafte Nonstal (Rückkehr ca. 16:30 Uhr).

133 km | 2:15 Stunden (kurze Variante)
182 km | 3:50 Stunden (lange Variante)


Image

© Fotos: Die Castel Fahrtage - Stefan Bogner, Ablauf - Michael Königshofer, Rest - Patrick Schwienbacher | DANKE!

Detail-Informationen / FAQs

häufig gestellte Fragen 


Mit welchen Fahrzeugen kann ich teilnehmen?
Grundsätzlich kann man mit jedem Auto mitfahren. Daniel Dobitsch selbst, fährt jede Tour mit einem anderen seiner privaten Fahrzeuge. Vom Oldtimer, über Cabrios, bis hin zum reinrassigen Sportwagen. Entsprechend empfiehlt er auch den Gästen solche Fahrzeuge zu wählen und nach Möglichkeit keine SUVs oder Limousinen.

Was kostet die Teilnahme an den Fahrtagen?
Die Kosten für Teilnahme an den Fahrtagen ist gestaffelt: Die Mitfahrt für nur einen Tag kostet EUR 100, bei zwei Tagen je EUR 75 pro Tag und wenn man mehr drei oder mehr Tage mitfährt kostet jeder Tag nur EUR 50. Darin enthalten sind die Organisation der jeweiligen Tour mit allen Zwischenstopps, die Begleitung der Gruppe durch Gastgeber Daniel Dobitsch, sowie das jeweilige Roadbook inkl. Link zu Google-Maps.
Hinzu kommen noch die geringen, individuellen Kosten für die Stopps (Museen,...), die als Unkostenbeitrag an die jeweiligen Teilnehmer/innen direkt weiter verrechnet werden. Die Kosten für die Mittagessen und kurzen "Kaffeepausen" zahlt jeder Gast direkt selbst, entsprechend seiner Konsumation.

Gibt es einen Mindestaufenthalt?
Nein, Sie können Ihren Aufenthalt frei wählen und individuell an den einzelnen Fahrtagen teilnehmen.

Kann man auch nur einzelne Fahrtage/Touren mitfahren?
Ja, natürlich. Sie gestalten die Urlaubszeit im Castel völlig frei und melden sich nur für die Fahrtage/Touren an, an denen Sie mitfahren möchten!
WICHTIG: Je Fahrtag/Tour sind max. 8 Autos zugelassen und es zählt die Reihenfolge der Anmeldung!

Kann ich die Touren auch mitfahren, ohne an den Stopps teilzunehmen?
Natürlich kann man alle Stopps und Mittagessen auslassen. Es ist aber zu sagen, dass die Stopps bei Museen, Kellereien,... immer kurz gehalten sind und einen Mehrwert bieten. Wer daran aber absolut kein Interesse hat, der kann entsprechend später im Hotel abfahren und schließt dann zur Gruppe auf bzw. lässt den Stopp aus und fährt den Nachmittag alleine bis ins Castel zurück.
Am Fahrtag 7 (3 + 1 Kostproben) ist eine Mitfahrt ohne die Teilnahme an den Stopps nicht zu empfehlen, weil sie ein essentieller Bestandteil der Tour sind.

Ich würde gerne teilnehmen, aber ich habe kein eigenes, passendes Fahrzeug?
Gerne können Sie unser hoteleigenes Audi R8 Cabrio zum Preis von € 2,50 pro km für die jeweiligen Fahrtage mieten (auch hier gilt "first come first have").
Alternativ können wir Ihnen auf frühzeitige Anfrage hin, diverse Oldtimer (angefangen vom Alfa Spider bis hin zur Mercedes Pargode) zur Miete vermitteln.

Gibt es ein Rahmenprogramm?
Nein, aber: Es wird einen Willkommens-Aperitif am Sonntag, den 16.10. geben, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Zudem bieten wir eine Wein-Verkostung am Donnerstag, den 20.10. an, zu der Sie sich gegen einen kleinen Unkostenbeitrag anmelden können.
Ansonsten steht jedem Gast frei, die Zeit außerhalb der Touren die er mitfährt, individuell zu gestalten. So haben die Gäste die Möglichkeit die fahrfreie Zeit entsprechend ihren Wünschen zu nutzen oder dies im Meranesse fine Spa oder mit einem Dinner im 2-Sterne-Restaurant Castel finedining aufzuwerten.

Kann man mit anderen Teilnehmern zusammen sitzen beim Abendessen?
Ja natürlich. Wenn Sie sich schon vor der Veranstaltung kennen, geben Sie uns das bitte einfach bei der Reservierung an. Wenn Sie sich bei den Fahrtagen kennenlernen, können Sie uns ebenfalls gerne Bescheid geben und wir arrangieren einen gemeinsamen Tisch für Sie.